Düsseldorf und seine Sehenswürdigkeiten

Die deutsche Stadt Düsseldorf bietet zahlreiche Möglichkeiten um Essen, Shoppen oder abends in eine Bar oder Disco zu gehen. Bei einem kurz Trip in den Westen Deutschland sollte man Düsseldorf auf keinen Fall missen.

düsseldorf
Der Medienhafen hat super Restaurant von „Okinii“ über „Mongos“ bis zu „Bob and Marry“ oder „Hans im Glück“.
Es gibt für jeden etwas zu naschen.
Die Düsseldorfer Königsallee lädt zum ausgiebigen Shoppen ein! Dort gibt es Geschäfte wie zum Beispiel Louis Vuitton, Gucci, Armani, Micheal Kors, Tiffany, Prada etc. oder auch die Shadow AcardenWenn man genug geshoppt oder gegessen hat, kann man auch super am Rhein spazieren gehen. Am Rheinufer gibt es den 240 m hohen Fernsehturm, welcher der 10. höchste Fernsehturm Deutschlands ist. Diesen kann man betreten und bei gutem Wetter bis zur nächsten Rheinmetropole Köln gucken. Außerdem hat dieser Turm noch ein Restaurant und eine Bar im Inneren, also lohnt es sich immer mal rein zu schnuppern.

 

Nachtleben 

düsseldorf
Düsseldorf hat viele schöne Orte, wo man den Abend verbringen kann. Entweder man genießt delikate Nudeln oder andere Leckerein und exquisiten Wein in der Weingalerie oder man geht auf die Partystraße Düsseldorf und besucht die Hausbar. Direkt neben der Hausbar befindet sich der Nachtclub Sub. Es lohnt sich dort vorbeizuschauen. Andere Clubs in Düsseldorf sind z. B. Nacht Residenz, Oberbayern, Kuhstall oder Hühnerstall und noch viel mehr.

 

Bier 

düsseldorf
Düsseldorf ist sehr bekannt für seine Füchse, Schlüssel und Schumacher Altbier und für sein „ABB-Senf“. „ABB-Senf“ ist der einzige scharfe malzig-bräunliche Senf der aus brauner und gelber Senfsaat hergestellt wird. Der „Düsseldorfer Mostert“ wird laut Aussage von Zeitzeugen seit dem Ersten Weltkrieg nicht mit Traubenmost, sondern mit unfiltriertem Düsseldorfer Branntweinessig angerührt. Im Übrigen ist die Herstellungsweise seit 1726 nahezu unverändert, da zur Vermahlung immer noch ein 500 kg schwerer Granit Mühlstein verwendet wird.




Karneval in Düsseldorf

düsseldorf

In Düsseldorf gibt es, (so wie auch in Köln) eine fünfte Jahreszeit, die sehr ausgiebig gefeiert wird, und zwar Karneval oder auch Fasching genannt. Diese beginnt am 11.11. jedes Jahr um 11:11 Uhr und wird mit einer Polonaise durch Kindergarten, Schulen oder ähnliches gefeiert. Doch so richtig beginnt es erst im Frühling (ca. ende Februar), mit der Weiberfastnacht (auch Altweiber genannt), welche den Übergang vom Sitzungs- zum Straßenkarneval am Donnerstag vor Aschermittwoch bildet. Jeder verkleidet sich sehr einfallsreich als zum Beispiel Gartenzwerge, Achterbahnfahrer, Indianer, Cowboy oder Ähnliches stellen sich an den Straßenrand und warten auf den Karnevalsumzug, welcher sehr interessante Wagen hat, die Süßigkeiten, Aspirin, Taschentücher und noch viel mehr in die Menge werfen.
In Düsseldorf und Köln sind die Umzugswagen sehr politisch, aktuell und satirisch gestaltet. Hingegen die kleineren Umzüge, in den neben Dörfern witzige Themen haben, wie zum Beispiel Badeentchen, Fußballer, Flamingos, Pumukel und Meister Eder oder andere witzige Ideen aber jedes Jahr anders.

Categories:


Auslandspraktikum, Hilfreiche Informationen, Partnership International Blog, Reisetipps, Things to do, Travel Tips Tags: , , , , , , , , , , , , , ,